Di.-Fr. 10:00 – 19:00 Uhr | Sa.: 10:00 – 16:00 Uhr | Mo.: Geschlossen
30 Jahre City-Polster Trier | 1990 - 2020

Turnen Sie zu Hause rum und toben Sie sich aus - Yoga - Pilates - Workout

vom 20. Mai 2020

In Zeiten, in denen unsere Fitnessstudios geschlossen haben, die Yoga- und Pilateskurse nicht mehr stattfinden und das „Rausgehen“ auf das Nötigste beschränkt werden sollte, müssen wir uns anders austoben.

Gestalten Sie sich Ihr eigenes Fitness-Programm für zu Hause und stimmen Sie es auf Ihre Räumlichkeiten und Bedürfnisse ab.

Es gibt so viel, was Sie von Zuhause aus tun können, um fit zu bleiben. Stöbern Sie ein wenig im Internet, um zu sehen, was Ihnen so alles gefallen könnte. Hier werden zum Beispiel auch vom Landessportbund aus Online-Sportkurse angeboten. Einige Sportclubs verleihen, solange sie geschlossen haben, ihre Sportgeräte und das Equipment. Machen Sie sich schlau und finden Sie die passende Lösung für sich.

Wir haben hier ein paar Denkanstöße, mit denen wir Sie vom Sofa locken wollen.

Yoga geht immer und macht den Kopf frei

Meditation ist die perfekte Ergänzung zu Sport, um in diesen bewegten Zeiten und während der Quarantäne zu Hause in der inneren Mitte zu bleiben.
Da sich derzeit die Katastrophen-News häufen, ist eine Portion geistige und körperliche Ruhe sicher eine gute Idee. Suchen Sie sich Ihre Übungen aus dem Internet, es gibt viele Kanäle mit unterschiedlichsten Angeboten. Vielleicht ist ja auch Ihre Yoga-Schule dabei. Durch die fantastische Wirkung auf Körper und Seele kann Yoga so einiges bewirken.

- Yoga verschafft Ihnen Energie und hilft beim Stressabbau.

- Durch Stärkung der Muskulatur macht uns Yoga fit.

- Durch gezielte Übungen dehnt Yoga die Muskeln und mobilisiert die Wirbelsäule, das kann gegen Schmerzen helfen.

- Yoga hat auch psychische Wirkungen. Man ist entspannter, fröhlicher und selbstbewusster.

Pilates - die Muskeln mit Hilfe des Geistes steuern

Pilates ist ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär von Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Das Pilatestraining kann auf der Matte und an speziell entwickelten Geräten stattfinden. Erfunden hat es der Deutsche Joseph Hubertus Pilates (1883–1967). Er nannte seine Methode zunächst Contrology, da es bei Pilates darum geht, die Muskeln mit Hilfe des Geistes zu steuern.
Fließende Bewegungen stärken die Körpermitte. Intensive Dehnungen verbessern das Körpergefühl. Und eine kontrollierte Atmung unterstützt jede Übung und sorgt für einen ruhigen Geist.
Gerade jetzt, wo wir nicht so können, wie wir wollen und viel Zeit, sehr viel Zeit zu Hause verbringen, hilft Pilates kurzfristig bei der Stärkung unserer Muskeln – und das brauchen wir dringend, da wir zu Hause ja fast nur sitzen und liegen. Beugen Sie mit Pilates Ihren Rückenschmerzen vor und bringen Körperhaltung, Kraft, Flexibilität und Atmung in Einklang.

Tanzen – ganz ohne Übungen, nur mit Musik

Wer sich von der momentanen Situation frustriert fühlt und nach einer Auslastung in den eigenen vier Wänden sucht, ohne irgendwelchen Übungen nachzueifern, der sollte das Tanzbein schwingen. Drehen Sie Ihre Lieblingsmusik auf und los geht’s!
Beim Tanzen werden die Glückshormone Dopamin und Endorphin ausgeschüttet. Zudem sorgt die koordinierte Bewegung für ein Höchstmaß an Konzentration und stimuliert das Gehirn. Also machen Sie sich mal locker und spielen Sie Disco. Ihre Kinder werden begeistert mitmachen und Ihre Nachbarn haben vielleicht was zu lachen. Das wäre aber egal, weil Sie danach fit und gut gelaunt sind und sich natürlich schon auf Morgen freuen, wenn es wieder heißt: „Licht aus – Womm! Spot an – Jaaaa!“.

(Für diejenigen die nicht zwischen 1971 und 1982 Samstag abends vor dem Fernseher saßen und „Disco“ geschaut haben: Diesen legendären Spruch brachte Ilja Richter immer, wenn der Sieger des Abends auf der Bühne präsentiert wurde)

Seil springen – unfassbar vielfältig und effektiv

Sind Sie auch noch jemand, der Seilspringen als Pausenfüller auf dem Schulhof zuordnet? Da liegen Sie völlig falsch! Wenn Sie Ausdauer und Muskulatur gleichzeitig trainieren wollen, dann gehen Sie zum Seilspringen über. Wie beim Tanzen wird das Gehirn durch die Koordination auf Hochtouren gebracht. Und man möchte es kaum glauben - der Kalorienverbrauch bei zehn Minuten Seilspringen liegt genau so hoch wie bei dreißig Minuten Joggen. Ist das ein Argument für Sie?

Calisthenics – alles nur mit dem eigenen Körpergewicht

Abgeleitet wird der Begriff von den griechischen Wörtern kalos, was "schön" oder "gut" bedeutet, und von sthenos, was sich mit "Kraft" übersetzen lässt. Setzen Sie also Ihre „gute Kraft“ richtig ein und halten Sie sich zu Hause fit.

Die Übungen, die Calisthenics ausmachen, können ganz ohne Geräte vollzogen werden. Wenn Sie also auf zu Hause angewiesen sind, können Sie mit Calisthenics gegen Ihren Muskelschwund ankämpfen – ausschließlich mit Ihrem eigenen Körpergewicht. Klassische Übungen sind zum Beispiel Liegestütze, Kniebeugen oder Beinheben. Wer eine Klimmzugstange zuhause hat, kann diese auch ins Training miteinbeziehen. Eine echte Alternative in Zeiten von Quarantäne.

Workout - für das allgemeine Wohlbefinden

Ein regelmäßiges Workout ist das A und O für einen trainierten, fitten Körper. Dank des Internets, in dem man viele Übungen und Anregungen findet, kann man mittlerweile auch problemlos von zu Hause aus trainieren. Zehn Minuten pro Tag reichen schon aus, um gute Ergebnisse zu erzielen.
Es gibt viele Gründe für ein tägliches Workout:

- Jeder hat eine Problemzone, die er verbessern möchte.

- Muskelmasse behalten, beziehungsweise Abbau verhindern.

- Ausdauertraining, damit man nicht aus der Puste kommt, wenn man in den 5.Stock die Treppe nimmt.

- Unser allgemeines Wohlbefinden steigern.

Suchen Sie sich die passenden Übungen und Aktivitäten für sich heraus und integrieren diese in Ihren Alltag. Den richtigen Rhythmus bestimmen Sie. Ob morgens, abends oder in der Mittagspause, da hat jeder seine eigenen Vorlieben. Probieren Sie aus, was für Sie am besten passt.

PS: Vielleicht holen Sie auch einfach mal wieder Ihren alten Hula-Hoop-Reifen aus dem Keller!

Wunschsofaermittler
Kontakt