Di.-Fr. 10:00 – 19:00 Uhr | Sa.: 10:00 – 16:00 Uhr | Mo.: Geschlossen
30 Jahre City-Polster Trier | 1990 - 2020

Der bienenfreundliche Balkon

vom 21. Oktober 2020

Bienen tragen einen besonders großen Beitrag zu unserem Ökosystem bei. Der Honig, den sie produzieren, ist ein angenehmer Nebeneffekt. Fast achtzig Prozent aller Nutz- und Wildpflanzen werden von Honigbienen bestäubt. Die Biene ist ein faszinierendes Lebewesen und eines der wichtigsten Nutztiere in Deutschland - genau deshalb sollten wir uns um sie kümmern.

Wenn Sie die Bienen unterstützen möchten, dann gestalten Sie Ihren Balkon so, dass er ihnen einen Lebensraum und ausreichend Nahrung bieten kann.

Es gibt viele bienenfreundliche Blumen, an denen sich die Bienen laben können. Aber einige Zierpflanzen, wie Geranien zum Beispiel, locken die Bienen durch ihren Duft zwar an, stellen ihnen aber keinen Nektar und keine Pollen zur Verfügung, von denen sie sich ernähren könnten.

Wir stellen Ihnen einige wunderschöne Balkonpflanzen vor, von denen sich die Bienen und Schmetterlinge geradezu magisch angezogen fühlen. Auch mit wenig Platz kann man ein Bienenparadies erschaffen.

Was Sie wissen sollten:

Entscheiden Sie sich für unterschiedliche Blumensorten anstatt einer Monokultur. Bieten Sie den Bienen eine reichhaltige Auswahl an Nahrungsquellen an.
Die Bienen sprechen, jede für sich, auf unterschiedliche Pollen an. Pflanzen Sie auf Ihrem Balkon früh, mittel und spät blühende Pflanzen an, denn auch die Bienen brauchen regelmäßige Mahlzeiten. Gerade außerhalb des Sommers haben die Bienen Schwierigkeiten, Nektar und Pollen zu finden.
Suchen Sie sich Pflanzen für Ihren Balkon aus, die ungefüllte Blüten besitzen - nur diese spenden den Bienen genug Nahrung. Bei gefüllten Blüten wurde durch die Zucht die Zahl der Blütenblätter vermehrt. Die Staubblätter in der Blüte, an die bestäubende Insekten wie Wildbienen herankommen müssen, sind als Folge nicht mehr einfach zugänglich oder sogar zurückgebildet.

Bienenfreundliche Pflanzen

Lavendel
Der Klassiker unter den Balkonpflanzen. Weil sie sehr robust sind, lecker riechen und Mücken vertreiben, ist der Lavendel eine äußerst beliebte Balkonpflanze. Während die Plagegeister das Weite suchen, sind die Bienen geradezu begeistert von Lavendelblüten.

Portulaca
Die sukkulente Pflanze ist sehr pflegeleicht, braucht nicht viel Wasser und blendet einen fast durch die strahlenden, farbenfrohen Blüten. Außerdem möchte man meinen, sie will nie aufhören zu blühen. Von Juni bis September können Sie und die Bienen sich an der Pracht der Pflanze ergötzen.

Glattblatt-Aster
Mit einer Blütezeit von September bis Ende Oktober ist die Glattblatt-Aster ein Herbstblüher und daher enorm wichtig für die Bienen, da es um diese Jahreszeit knapp wird mit den Blüten. Die Aster gibt es in wunderbaren lila-rosa Tönen und in dezentem Weiß.

Margeriten
Eine wahre Bienenweide für die fleißigen Helferlein ist die Margerite mit den großen, weißen Einzelblüten. Sie ist pflegeleicht und robust. Eine herrliche weiße Blütenpracht, die auf jedem Balkon gut aussieht.

Heliotrop
Die Vanilleblume ist farbintensiv, wohlriechend und sehr dekorativ. Da die Blüten sich stets der Sonne zuwenden, ist sie auch als „Sonnenwende“ bekannt. Sie riecht wunderbar nach Vanille und zieht nicht nur die Bienen, sondern auch die Schmetterlinge an.

Cosmea
Das sogenannte „Schmuckkörbchen“ zeigt ein farbenfrohes Blütenbild, welches sehr kombinierfreudig auf Ihrem Balkon unterzubringen ist. Auch können Sie die Blumen, dank ihrer langen Stiele, immer als Tischdekoration benutzen.

Wandelröschen
Die Pflanze mit ihrer wandelbaren Blüte gehört mittlerweile zu einer der beliebtesten Balkonblumen. Sie verändert vom Auf- bis zum Verblühen ihre Farbe. Die auffällige Blütenpracht überzeugt nicht nur uns, sondern auch die Bienen.

Clematis
Die Clematis überzeugt mit ihrer Blütenvielfalt und eignet sich hervorragend als Kletterpflanze. Montieren Sie an der Seite Ihres Balkons ein Klettergerüst für die Clematis, so haben Sie bis in den Spätsommer hinein eine Blütenwand. Dies erfreut sowohl die Bienen als auch Ihre Nachbarn.

Frische Kräuter

Auch Küchenkräuter wie Thymian, Minze, Basilikum, Koriander, Borretsch, Salbei, Schnittlauch und Zitronenmelisse verfeinern nicht nur unsere Mahlzeiten, sondern sind auch für Bienen eine tolle Nahrungsquelle. Mit den frischen, grünen Kräutern haben Mensch und Tier etwas von dem „Buffet“ auf dem Balkon.
Tipp: Wer sich schwer entscheiden kann, der kauft einfach Samen aus einer Wildblumenmischung und sät sie in den Blumenkasten. Dann haben Sie eine bunt gemischte Auswahl von Blumen, die Sie selbst gezüchtet haben.

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“ (Zitat Albert Einstein, 1949)

Den Balkon aus dem Winterschlaf holen

Jetzt müssen Sie nur noch den Rest von Ihrem Balkon frühlingsfrisch gestalten, um in den ersten Sonnenstrahlen mit einem heißen Kaffee den Frühling willkommen zu heißen. Holen Sie Ihre Balkonstühle aus dem Keller und dekorieren Sie diese mit schönen Kissen oder Fellen, platzieren Sie ein paar Windlichter für den Abend und legen Sie einen feingemusterten Outdoor-Teppich auf den Boden Ihres Balkons. Sie werden sehen, wie schnell Ihre Wohnung ein Zimmer dazugewonnen hat.

Wunschsofaermittler
Kontakt