30 Jahre City-Polster Trier | 1990 - 2020

Bezugsstoffe

Bezugstoffe bei Polstermöbeln

Heute gibt es eine Vielzahl verschiedener Polstermöbelstoffe und Qualitäten. Der Preis eines Stoffes sagt nicht zwangsläufiger etwas über die Robustheit und Langlebigkeit aus, sondern kann Ausdruck anderer Qualitätskriterien sein, wie z.B. der Exklusivität und Eleganz der verwendeten Materialien (Seide), der Raffinesse des Druck oder Webverfahrens, des hohen ästhetischen Wertes oder der extremen Feinheit.

Es bieten sich uns heute eine Vielzahl der verschiedensten Bezugsmaterialien für Polstermöbel. So können Sie heute zwischen Flachgeweben in verschiedenen Arten und Optiken wählen. Mircofaserstoffe in den schönsten Farben und interessanten Lederoptiken. Charmellestoffe, Samtstoffe, Veloure oder Florstoffe. Es bietet sich eine nie dagewesene Auswahl an Bezugsmaterialien.

Welcher Stoff für Sie der richtige ist, lässt sich anhand der Optik nicht entscheiden. Am überzeugendsten ist zum jetzigen Zeitpunkt Q2 – das Stoff Konzept made in Germany.

Q2 – Das Stoff Konzept

Q2 ist ein fortschrittliches High Tech Gewebe, das ästhetische Werte vorbildlich mit höchsten Qualitätsanforderungen verbindet. Ein hochwertiger, voll synthetischer Bezugsstoff mit angenehm trocknem Griff. Q2 bietet den ganzen Komfort, den man von einem Bezugsstoff erwartet und ist dabei ohne chemische Ausrüstung.  Q2 besitzt eine 5 Jahres Garantie, ist waschbar und enorm pflegeleicht. Diese Stoffe werden  in Deutschland hergestellt und selektiv vermarktet.

Hitex Stoffe gibt es in einer riesigen Auswahl an Farben mit oder ohne Muster. Es handelt sich um sogenannteFlachgewebsstoffe, das heißt um einen Stoff, der keinen Flor besitzt. Bei diesen Stoffen ist es gelungen, ästhetische Werte mit höchsten Qualitätsanforderungen zu verbinden. Ein hochwertiger, voll synthetischer Bezugsstoff mit angenehm trocknem Griff. Q2 bietet den ganzen Komfort, den man von einem Bezugsstoff erwartet und ist dabei ohne chemische Ausrüstung. Besitzt eine 5 Jahres Garantie, ist bis zu 30 Grad waschbar und dadurch enorm pflegeleicht. Die unendliche Vielfalt an Farben und Mustern ermöglicht eine nie dagewesene Welt an Designs. Zur Herstellung der Q2 Stoffe werden nur hochwertigste Materialien ausgesucht und verarbeitet. Durch die voll synthetische Zusammensetzung entsteht ein Stoff mit angenehmen Sitzklima. Die Produktvielfalt der Stoffe definiert die Kernkompetenz der Traditions- Weberei Rohleder. Egal ob Flachgewebe, Jacquard, Velours oder Epinglé, es ist die Vielfalt an Farben und Dessins und die unbegrenzte Auswahl an Materialen. Rohleder ist mehr als ein Stoffhersteller. Die Technologien sind weltweit einzigartig und dies ermöglicht diese unfassbare Breite and Stoffen.

Lassen Sie sich verzaubern. Farblich auf einander abgestimmte Kollektionen. Dessins und Muster die keine Wünsche offen lassen und jedem Raum sofort mit einer unvergleichbaren Atmosphäre erfüllen werden auch Sie begeistern. Egal ob Infinity, Charmelle oder Q2.

Infinity - hochveredelte HITEX®-Faser die selbstverständlich auch bis zu 30°C waschbar ist. Die ausgezeichnete Pflegeeigenschaften, die außergewöhnliche Belastbarkeit diese Bezugsstoffe und eine einfache Fleckenentfernung lässt den hohen Gebrauchsnutzen erkennen und die 5 Jahres Garantie ist bei diesem, mit dem Prüfsiegel für körperverträgliche Textilien ausgezeichneten Stoff selbstverständlich. Natürlich müssen auch die besten und pflegeleichtesten Materialien regelmäßig gepflegt und gereinigt werden, um Ihre dauerhafte Schönheit zu behalten. Anders als bei anderen Bezugsstoffen kann Infinity jedoch einfach und ohne große Mühe gereinigt und von allen haushaltüblichen Verschmutzungen befreit werden.

Infinity Samt erhält seine Pflegeeigenschaften durch ein rein thermisch-mechanisches Veredelungsverfahren.

Infinity Loft ist zusätzlich mit der Teflon Fabric Protector Fleckschutzausrüstung versehen.

Charmelle - Eine weitere Innovation aus der Traditions-Weberei von Rohleder. Der himmlisch flauschig weiche  Griff dieses Veloursstoffes überzeugt. Daher besitzt er alle Vorteile, wie die leicht glänzende Optik, die wir von Seide und feinster Viskose kennen, die überzeugende Haptik und deren besonders soften Griff , ist diesen Stoffen jedoch haushoch überlegen. Durch die exklusiv für Rohleder entwickelten HITEX Fasern ist dieses Bezugsmaterial strapazierfähig, waschbar und besonders pflegeleicht. Auch hier ist die 5 Jahres Garantie selbst verständlich.

Wie auch die anderen Bezugsstoffe aus der Hitex Manufaktur, ist Charmelle ebenfalls durch seinen Einsatz auf Polstermöbeln ständiger Verschmutzung durch Staub und Kontakt ausgesetzt. Dauerhafte Schönheit erreicht man hier durch einfache Pflege und Reinigung.  Egal wie oft, Charmelle kann beliebig oft gereinigt werden, ohne dass es ihm schadet. Hier lassen sich Flecken jeglicher Art einfach entfernen. Selbst die gefürchteten Verfärbungen von Jeans und anderen Textilien können hier mit Chlor entfernt werden.  Immer noch nicht überzeugt? Charmelle ist aber nicht nur optisch traumhaft, er ist besonders hautfreundlich und auch für Allergiker geeignet. Eine hohe Scheuerbeständigkeit und beste Lichtechtheitswerte machen Chramelle zu einer der beliebtesten Bezugsmaterialien.

Die extremhohe Gewebedichte, die überlegene Qualität sowie die gute Ökobilanz sprechen für sich.

 inspired by Nature - Eine schlichte Collection von Rohleder. Auch hier ist die Hautfreundlichkeit medizinisch getestet und durch die Atmungsaktivität, die vorbildliche Ökobilanz in Kombination mit einem weichen und angenehmen Griff sorgt er für eine natürliche Ausstrahlung über beschert ein über allen Maßen angenehmes Sitzklima.

Wir können aber noch mehr.

Flachgewebestoffe - Überkreuzen sich in einem Gewebe zwei Fadengruppen rechtwinklig, dann spricht man von Flachgewebe. Durch das zwirbeln loser Faserteilchen oder durch Fremdfasern können sich schnell Pills auf der Oberfläche bilden, die jedoch problemlos mit einem Fusselrasierer zu entfernen sind. Bedruckte Flachgewebe können mit der Zeit verblassen und Flachgewebe mit Naturfasern sollten vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Der Vorteil von Flachgewebestoffen liegt auf der Hand. Sind Ihnen doch durch die endlosen Kombinationsmöglichkeiten von Fasern und Garnen in  den verschiedensten Farben ,  keine Grenzen gesetzt. Bei der Auswahl von Flachgeweben ist jedoch auch Vorsicht geboten, da es besonders hier große Qualitätsunterschiede gibt und viele Flachgewebe zur sogenannten „Pillingbildung“neigen.

Chenille Flachgewebe - Hierbei werden Chenillegarne  in den Stoff eingewebt. Je weicher der Chenille, desto weniger fest sind die Fasern verwebt und desto weniger strapazierfähig ist das Material. So genannte „Sitzspiegel“ sind auch hier  „normale Gebrauchserscheinungen“,  genau wie ein leichter Verlust von Florfäden auf den genutzten Flächen.

Microfaserstoffe - Sie bestehen aus sehr feinen Kunstfasern und können sowohl gewebt, gewirkt oder zu Wirbelvlies verarbeitet werden. Ihre Materialeigenschaften übertreffen Stoffe aus Naturfasern, um Längen. Mircofaserstoffe sind extrem strapazierfähig, hautsympathisch, licht- und farbecht, wasserunempfindlich, schmutzabweisend und schwer entflammbar.

Sie überzeugen durch Ihren weichen und sehr angenehmen Griff. Sie bleiben für lange Zeit unverändert und es gibt Sie heute nicht mehr nur in der typischen feinen Wildlederoptik. Heute können wir Microfaserstoffe in leicht angeschliffenen und geprägten Optiken erhalten die echtem Leder zum Verwechseln ähnlich sehen. Leichte Pillingbildung sowie eine leichte Patina (glänzende Stellen, an denen sich durch Körperfettrückständen dunkle Stellen bilden) sind normal. Die Pills können im Normalfall einfach mit einem Fusselrasierer entfernt werden. Mircofaserstoffe zeichnen sich durch den angenehmen Griff und die attraktive Oberflächenstruktur in Wildlederoptik aus. Der wohl bis heute bekannteste Namen in Bezug auf Mikrofaser ist Alcantara oder Belvetara.

Alcantara ist der wohl bekannteste Name für ein Mikrofaservliesstoff. Entwickelt in den 70iger Jahren wird dieses innovative Material bis heute von Alcantara S.p.A. hergestellt. Als weltweit einziger Hersteller des Materials Alcantara ist italienische Qualität und Spitzenleistung garantiert.

Hightech Stoffe – innovative Gewebeentwicklung - Überzeugen können heute vor allem auch innovative Entwicklungen im Bezugsstoffbereich wie Novalife, Nuvano oder Enoa. Diese Stoffe zeichnen sich durch eine unvergleichbare weiche, wildlederähnliche Haptik mit überragendem Fleckschutz aus. Wählen Sie aus einer riesigen Auswahl der schönsten Farben. Viele dieser Hightech Stoffe verfügen durch ihre überdurchschnittlichen Eigenschaften über eine 5 Jahres Garantie.

Die Struktur dieses Bezugsstoffes erinnert an ein Wildleder, der angenehme, weiche und warme Griff überzeugt und erinnert an einen Veloursstoff .  Durch die Art der Herstellung  sind diese Stoffe mit einem Fleckenschutz ausgestattet, bei dem Flecken jeglicher Art keine Chance haben. Er ist sehr langlebig, atmungsaktiv und einfach über die Maße unempfindlich. So reicht schon ein Tuch mit Wasser um fast jedes kleine Malheur zu beseitigen.  Die Scheuerbelastung ist erwähnenswert hoch, Pillingverhalten, Reibechtheit und Lichtechtheit überzeugen ebenso.

Sitzspiegel und Gebrauchslüster lassen sich bei diesem Stoff jedoch leider nicht vermeiden. Auch muss bei der Wahl des Modells auf die Verarbeitung geachtet werden, denn es eignet sich nicht jeder Stoff für jedes Modell.

Aqua Clean Technology - Diese Anwendung der aquaclean Technologies bei Möbelstoffen vereinfacht die Entfernung von Haushaltsflecken. Bei der aquaclean Behandlung wird jede Faser mit einer unsichtbaren Molekularschicht überzogen. Diese revolutionäre Faserbehandlung sorgt dafür, dass Flecken nicht in die Stofffaser eindringen und mit einem feuchten Tuch einfach entfernt werden. Selbst schwierige Flecken können einfach entfernt werden indem etwas Seife zugefügt wird. Perfekt für Haushalte die eine leichte Möbelpflege wünschen.

BodyFlux - Hierbei handelt es sich um einen Bezugsstoff, der durch sein einzigartiges Garn die individuelle Körperwärme reflektiert und diese an den Körper zurück gibt. Bodyflux ist atmungsaktiv. Sie werden das als sehr angenehm empfinden. Durch die im Herstellungsverfahren des verwendeten Garns eingearbeiteten, kleinsten Titan- Partikel ,kann die vom Körper aufgenommene Wärme vom Stoff reflektiert und zurückgegeben werden. Auch diese Bezugsart verfügt über einen einzigartigen Fleckschutz. Dieser wird ebenfalls schon bei der Herstellung  ins Garn eingearbeitet und bleibt so dauerhaft erhalten. Flüssigkeiten können mit einem saugfähigen Tuch abgetupft und problemlos aufgenommen werden.

Velours - Hierunter versteht man alle Stoffe bei denen Flor (Natur- und Chemiefasern) in das Grundgewebe eingewebt werden. Durch diese Art der Fertigung sind Veloursstoffe sehr strapazierfähig und daher ideal für alle Möbel, die starker Nutzung ausgesetzt sind. Ein typisches Merkmal von Veloursstoffen ist das Changieren der Oberfläche. Je nach Lichteinfall kann die Farbe des Bezugsstoffes heller oder dunkler erscheinen. Durch Körperdruck, Körperfeuchtigkeit und Körperwärme kann sich Velours verändern. Es entstehen sogenannte Sitzspiegel, die jedoch keinen Qualitätsmangel oder Reklamationsgrund darstellen.

Flockvelours - Hier wird in einem elektrostatischen Verfahren durch das Aufbringen einer Polyamidfaser auf ein starkes Trägermaterial- Flockvelours. Flockware ist in vielen Farben erhältlich und durch die Gebrauchstüchtigkeit und Pflegeleichtigkeit ideal für Haushalte mit Kindern. Als warentypische Eigenschaften gelten hier auch die Entstehung von Sitzspiegeln und das Changieren des Stoffes.

Mohair Velours - Mohair ist ein klassisches Naturprodukt und besteht entweder zu 100 % oder zu 70 % mit Beimischung von Viskose aus reiner Schurwolle und besitzt als solches auch ganz warentypische Eigenschaften z.B. schwarze oder helle Haare. Diese Haare haben sich bereits vor dem „Färbevorgang“ in einem Mohairvelours auf natürliche Art verändert und lassen Sich nicht mehr einfärben. Es sind aber gerade diese kleinen Highlights die einem Mohair den individuellen Charakter verleihen. Qualität und Haltbarkeit des Stoffes werden hierdurch jedoch nicht beeinträchtigt.

Kunstleder - Hierbei handelt es sich um ein Baumwoll- oder Mischgewebe auf dessen Oberfläche eine Schicht Polyurethan aufgetragen wird. Es ist sehr weich und angenehm im Griff. Die Oberfläche besitzt eine lederähnliche Struktur und ist wie Leder, für Allergiker bestens geeignet, da sich auch hier kein Staub im Gewebe absetzten kann. Leider hält Kunstleder nicht was es verspricht. Dieser Bezugsstoff neigt dazu, sehr schnell Mängel aufzuweisen. So bricht schnell die Oberfläche und das darunterliegende Gewebe wird sichtbar. Dieser Prozess lässt sich nicht aufhalten.

Es gibt so viele Begriffe – Vorteile und Nachteile liegen nicht immer auf der Hand und werden durch unsere Verkäufer mit Ihnen im persönlichen Gespräch individuell angesprochen. Wichtige Qualitätsfaktoren bei Bezugsstoffen sind die Scheuertouren also die Scheuerbeständigkeit, die Reibechtheit und die Lichtechtheit.

Scheuern

Jeder Polsterstoff wird „besessen“! Dieses sogenannte Scheuern beim Hinsetzen, setzt dem Bezugsmaterial zu. Ein Verschleiß wäre nur dadurch zu vermeiden, dass man sich gar nicht auf das Sofa setzt. Wir möchten jedoch, dass Sie sich zuhause – einfach- wohlfühlen. Und mit der richtigen Bezugsauswahl gelingt dies auch. Als Orientierungshilfe können die vom Hersteller angegebenen Scheuertouren helfen. Die Zahlen reichen heute teilweise weit über 100.000 Scheuertouren. Für öffentliche Verkehrsmittel  z.b.wird eine Scheuerbeständigkeit von 12000 Scheuertouren vorgeschrieben. Sie sehen also, die heutigen Bezugsstoffe überschreiten alle bei weitem die geforderten und empfohlenen Scheuertouren. Zur Entscheidungsfindung sollte man wissen, dass  die Scheuertouren bei mindestens 10000 liegen sollten.

Lichtechtheit

Kein Material und keine Bezugsstoff wird eine 100 Prozentige Lichtechtheit aufweisen. Sonnenlicht und das Licht von Hallogenleuchten, können den Bezugsstoff bleichen. Leider verblassen  die Stoffe die natur -und umweltfreundlich gefärbt werden schneller aus als die robusteren Chemiefasern. Man kann sagen, dass dunkle Farben über eine höhere Lichtechtheit verfügen als pastellige oder helle Farben. Auch hier können Sie Entscheidungshilfen  über Zahlen erhalten. So werden die Lichtechtsheitwerte oft auf einer Skala von 1 bis 6 angegeben. Je niedriger der Wert desto schneller verliert der Bezugsstoff seine Farbe. Die oft von Kunden gewüschte 100 Prozentige Lichtechtheit gibt es nicht. Die Sonne verändert alle Farbpigmente!

Textilabfärbungen/ Reibechtheit

Nach der Lichtechtheit sind  Textilabfärbungen ein Punkt, auf den man beim Kauf von Polstermöbeln achten muss. Jeans und dunkle Textilien hinterlassen auf hellen Bezugsstoffen unschöne Verfärbungen,aber auch Bezugsstoffe können auf Ihrem BE-Sitzer abfärben. Dies ist aber heute fast auszuschließen. Auf einer Skala von 1 bis 5  erhält man Auskunft darüber, wie hoch oder niedrig die Reibechtheit bei Bezugsstoffen ist. Helle Farben haben immer höhere Werte, dunkle Farben wie Schwarz oder dunkelrot können auch mal geringere Reibechtheitswerte aufweisen.

Das wohl wichtigste Gütezeichen das zur Wahl der Möbel herangezogen werden kann, ist das RAL Gütezeichen für Möbel. Das Goldene M. Wenn eine Couch, eine Wohnlandschaft ein Schlafsofa oder ein Einzelsofa dieses Gütezeichen trägt, können Sie davon ausgehen, dass es noch mehr Tests bestanden hat als nur die Reib- Licht-und Scheuerbeständigkeit.

Reinigen von Textilbezügen

Wichtige Tips zur Pflege und Reinigung ihres Bezugsstoffes

Wie bei allem anderen, kann man auch bei Polstermöbeln sagen, dass eine gute Pflege die Langlebigkeit erhöht. So können Staub, Krümel, Sand  die Stoffoberfläche beschädigen. Das durch diese Körnchen entstehende Scheuern ,führt dazu, dass Stoffe verschleißen. Man sollte Polstermöbel deshalb mindestens einmal im Monat absaugen. Wichtig ist, dass Sie dies mit einem entsprechenden Aufsatz ihres Staubsaugers und bei ganz geringer Intensivität machen, da sie ansonsten das unter dem Bezugsstoff liegende Vlies durch den Bezugsstoff heraussaugen können. Das zeigt sich dann in Form von klitzekleinen, weissen Fusselchen die aus dem Bezugsstoff herausschauen.

Auch das einfache  Abreiben mit einem feuchten (nicht nassen) Tuch sorgt dafür, dass Schmutz und Verunreinigungen die eventuell nicht sichtbar sind, entfernt und abgetragen werden. Hierzu benötigen Sie keinen Reiniger. Sollten Sie dennoch einen Reiniger benutzen wollen, sollten Sie diesen im Fachhandel besorgen. Die heute in allen Supermärkten angebotenen Reiniger können in manchen Fällen mehr Schaden anrichten als sie gut machen.

Am besten ist es,  die Couch nur mit destilliertem Wasser abzuwaschen, da sich sonst Kalkränder zeigen können. Auch sollte man beachten immer den ganzen Sitz(von Naht zu Naht) zu reinigen. Nur so können typischen Ränder  vermieden werden.

Grundsätzlich gilt bei allen Bezugsstoffen folgendes

  1. Den Fleck so schnell wie möglich entfernen! So steigt die Chance diesen rückstandslos zu entfernen.
  2. Immer vom Rand zur Mitte arbeiten und von Naht zu Naht. Dies vermeidet eine spätere sichtbare Randbildung. Nie stark reiben, eher den Fleck weg tupfen und das Ganze, wenn nötig, mehrmals wiederholen. So rauen Sie den Bezugsstoff nicht auf.
  3. Absaugen oder mit trockenem Tuch letzte Reste entfernen.
  4. Es empfiehlt sich den Bezugsstoff komplett trocknen zu lassen bevor man Ihn wieder benutzt. Am besten bei Raumtemperatur. Bitte nie den feuchten oder nassen Bezugsstoff benutzen dies kann zu großen Schäden führen.
  5. Möchten Sie einen Fön zum trocknen benutzen denken Sie bitte immer an den nötigen Abstand um die Fasern durch zu starke Hitze nicht zu schädigen.
  6. Abschließen kann man den Bezugsstoff  kurz aufbürsten.