Polsterung mit Kaltschaum

Eine weitere und sehr beliebte Art der Polsterung ist die mit Kalt oder Formschaum. Hierbei handelt es sich um ein chemisch erzeugtes Material was in die gewünschte Form gegossen wird und sich somit als perfekte Polsterung eignet da hier dem Design bzw. der Form keinen Grenzen gesetzt sind. So kann für jede Couch, jedes Sofa ein individuelles Schaumstück produziert werden.

Auch die Polsterung mit unterschiedlichen Schaumstoffen, dem sogenannten Sandwich Aufbau kommt bei Polstermöbeln zum Einsatz hierbei werden verschiedene Schaumstoffschichten aufeinander geklebt.

Wichtig bei der Wahl einer Polsterung des Sofas mit Schaumstoff ist das Raumgewicht des Schaumstoff. Das Raumgewicht beschreibt vereinfacht gesagt die „Dichte“.

Vereinfacht ausgesprochen kann man also einfach sagen, dass das Raumgewicht, welches bei einem Schaum stets bei 35 oder mehr liegen sollte, angibt was ein Stück von 1x1 Meter Schaumstoff wiegt. Dieser Wert sollte immer über 35 liegen. Je höher die „Dichte“ also das Raumgewicht desto höher ist die Qualität. Ein weiteres Indiz das zur Qualitätsfindung herangezogen werden kann bzw. sollte ist die sogenannte Stauchhärte. Sie gibt Ausdruck darüber wieviel Kraft aufgewendet werden muss um den Schaum um einen gewisschen Prozentsatz einzudrücken. Auch hier kann man sagen je höher die Stauchhärte desto besser der Kaltschaum.

Diese sehr elastischen und dennoch formstabilen Kaltschaumstoffe können sich also nachdem sie zusammengedrückt wurden, sehr schnell wieder in die normale Ausgangsform zurückbilden, weshalb der Kaltschaum bis heute der Schaumstoff mit der besten Formstabilität ist.



facebook-squareinstagram