Di.-Fr. 10:00 – 19:00 Uhr | Sa.: 10:00 – 16:00 Uhr | Mo.: Geschlossen

Schlafsofa

City Polster Trier

Bietet die neue Wohnung einmal nicht genug Platz für ein Sofa und ein Bett, haben wir auch hier die perfekte Lösung. So ist es oft sehr praktisch und manchmal auch einfach notwendig, dass eine Polstergarnitur tagsüber als Sitzmöglichkeit dient und sich abends schnell und einfach zu einem Bett umbauen lässt. Bettsofas sind wahre Verwandlungskünstler; dienen Sie doch am Tag als bequemes Sofa und nachts als Bett – sie sind durchdachte und einfach perfekte Kombinationen von Bett und Sofa in einem Möbel.
Oxygen Error: Your shortcodes lack a valid signature - most likely because a migration has taken place. Please re-sign your shortcodes inside the WordPress admin panel, at Oxygen > Settings > Security.
Gerade bei diesen Sofa-Bett-Kombinationen ist es wichtig, sich über die verschiedenen Funktionsvarianten zu informieren. Wofür, für wen und wie oft soll die Bettfunktion zum Einsatz kommen? Wird die neue Polstergarnitur dauerhaft als Bettersatz dienen? Soll eine schicke Studiolösung her? Ein Ecksofa mit Querschläfer oder Bettfunktion für den seltenen Fall, dass einmal Gäste zum Übernachten bleiben? Soll sie den erwachsenen Kindern oder Enkeln als gelegentliche Übernachtungsmöglichkeit dienen? Soll das Schlafsofa das „Highlight“ im Zimmer der Teenies sein, damit man mit den besten Freundinnen unvergessliche Übernachtungspartys verbringen kann? Oder eine weitere Schlafmöglichkeit in einer Ferienwohnung sein? Wichtige Fragen, die Sie sich bei der Wahl der perfekten Bettcouch stellen sollten.
Je nach Raumgröße oder verfügbarem Platz kann man zwischen sogenannten „Querschläfern“ oder dem typischen, nach vorne auszuziehenden, Schlafsofa wählen.

Querschläfer
Der Vorteil der Querschläfer liegt zum einen in der einfachen Handhabung und zum anderen darin, dass Sie nicht viel Platz nach vorne benötigen, um das Sofa in eine Bettcouch zu verwandeln. Hier dient das Sofa auch schnell einmal als Bett für einen einzelnen Gast oder bietet die Möglichkeit für ein Mittagschläfchen – auch, wenn Sie es nicht umbauen.

Bei einem „Querschläfer“ wird die Sitzfläche nach vorne geschoben und die Rückenlehne einfach nachvorne umgeklappt. Lattenrost und Matratze sind hier in Rückenteil und Sitzteil verarbeitet. So entsteht eine große, bequeme Liegefläche. Diese Art der Schlafsofas ist die einfachste Art, bietet sich aber nicht für jeden Raum an, da wir hier, um den perfekten Liegekomfort bieten zu können, eine Mindestbreite des „Sofas“ von zwei Metern nicht unterschreiten können. Die komplette Liegefläche eines Querschläfers liegt in der Regel zwischen 140 x 200 cm und 160 x 200 cm. Es gibt sie heute schon mit leicht zu bedienenden Hubbeschlägen, die es ermöglichen, die Sitzfläche sehr leicht nach vorne zu klappen. Auch Bettkästen verstecken sich in ziemlich jedem Querschläfer – so kann schnell und einfach morgens die Bettwäsche verstaut werden und nichts deutet am Tag darauf hin, dass hier ein Bett im Sofa schlummert.

Waren diese Querschläfer anfangs meist nicht mehr als eine Spanplatte mit einer Schaumstoffauflage, so gibt es diese Bettsofas heute in allen Qualitäten, mit hochwertigen Matratzen und bequemen Topperauflagen, wodurch sie sich durchaus als dauerhafter Bettersatz anbieten. Auch dem Design der Schlafmöbel sind keine Grenzen mehr gesetzt. Ob Holzrahmen, Boxspringfederung im Sitz oder umklappbaren Rückenteil, hier ist alles machbar.

Ausziehen

lassen wir diesen Begriff in Verbindung mit Bettcouch auf uns wirken

Mit einer Liegeflächenbreite von 80 cm bis 180 cm sind unsere nach vorne ausziehbaren Schlafsofas passend für jeden Raum erhältlich, auch als tolles Ecksofa und Longchairlösung. Unterscheiden kann man hier zwischen den klassischen Ausziehsofas, den Sofas mit innenliegender Matratze und den Faltsofas.

Das Bettsofa mit Auszugsmechanismus

Eine klassische Bettcouch ziehen Sie einfach nach vorne aus. Das heißt, hier löst sich der Sitzbereich und man zieht das Sofa nach vorne. Durch diese Konstruktion haben wir die Möglichkeit, das Ganze in der Breite kleiner oder größer zu gestalten und zu planen. Der Aufbau dieser Sofas variiert auch von Hersteller zu Hersteller. Qualitativ hochwertige Schlafsofas bestehen aus einem Metallrahmen, auf dem ein Lattenrost mit Polsterträgern aufliegt. Auf dieses Gestell kommt dann ein hochwertiger PUR-Schaum. Weiche Auflagen mit Polyesterfasern und Schaumstoffstäbchen geben dem Ganzen beim Sitzen und Liegen einen unvergleichlichen Komfort.

Etwas für absolute Langschläfer bieten unsere Doppelbett-Schlafsofas. Hier befinden sich in der gesamten Sitz- und Liegefläche ein Lattenrost und eine hochwertige Kaltschaumpolsterung. Durch einfache Teleskopschienentechnik lässt sich eine zweite Schlafmöglichkeit einfach unter der Sitzfläche des Sofas herausziehen und zu einem 180 x 200 cm Doppelbett umwandeln. Im Auszugsteil findet sich eine einzelne Kaltschaummatratze, die jederzeit ausgewechselt werden kann.

Das Bettsofa mit innenliegender Matratze

im Handumdrehen ein Bett

Diese Art der Schlafsofas ist perfekt geeignet, wenn das Sofa als Bettersatz dient. Denn hier versteckt sich im Sofa ein echtes Bett. In einem massiven Metallgestell haben Sie die Möglichkeit zwischen verschieden Arten der Unterfederung zu wählen. Lattenrost, Gitterrost oder hochwertigste Ergoflex- oder Orthoflex-Lattenroste stehen in einem normalen Bett verbauten Lattenrosten in nichts nach. Wählen Sie Ihre bevorzugte Matratze. Ob Kaltschaummatratze, Taschenfederkern- oder hochwertigste Gelkernmatratze, hier ist eine gute Nacht garantiert. Verschiedene Designs und Größen machen diese Art der Schlafsofas zu wahren Problemlösern.
Faltsofas
Diese Art der Schlafsofas ist perfekt geeignet, wenn das Sofa als Bettersatz dient. Denn hier versteckt sich im Sofa ein echtes Bett. In einem massiven Metallgestell haben Sie die Möglichkeit zwischen verschieden Arten der Unterfederung zu wählen. Lattenrost, Gitterrost oder hochwertigste Ergoflex- oder Orthoflex-Lattenroste stehen in einem normalen Bett verbauten Lattenrosten in nichts nach. Wählen Sie Ihre bevorzugte Matratze. Ob Kaltschaummatratze, Taschenfederkern- oder hochwertigste Gelkernmatratze, hier ist eine gute Nacht garantiert. Verschiedene Designs und Größen machen diese Art der Schlafsofas zu wahren Problemlösern.
Die Kippcouch – Kipperfunktion
Die wohl am längsten in der Möbelindustrie verarbeitete Variante der Bettcouch. Schon früh äußerte sich der Wunsch der Kunden nach der Möglichkeit, ein Sofa auch mal zum Ruhen benutzen zu können: die Geburtsstunde des sogenannten Kippers. Verbaut in einem Einzelsofa, kann man bei dieser Variante einfach die Sitzfläche nach oben anheben, einrasten und zu einer bequemen Liegefläche umbauen. Diese Art der Schlafmöglichkeit ist in den letzten Jahren zurückgegangen und findet heute nur noch in klassischen Modellen Verwendung.

Wohnbeispiele

Wunschsofaermittler
Kontakt
facebook-squareinstagram