Di.-Fr. 10:00 – 19:00 Uhr | Sa.: 10:00 – 16:00 Uhr | Mo.: Geschlossen

Das Sofa

City Polster Trier

Sofalockend

Zweifellos ist das Sofa das beliebteste Möbelstück. Was uns nicht wundert, verbringen wir doch im Schnitt ca. vier Stunden täglich auf unserem Sofa. Ob sitzend oder liegend, ob allein, mit der Familie, dem Partner, den Kindern, Freunden, Bekannten oder unserem geliebten Haustier: Ein Sofa ist heute mehr als nur ein Teil der Einrichtung, es ist vielmehr das Zentrum Ihres Wohnzimmers, wenn nicht sogar das Zentrum Ihres Zuhauses.

Einzelsofa

MEHR DAZU

Recamiere

MEHR DAZU

Schlafsofa

MEHR DAZU

Wohnlandschaften

MEHR DAZU

Ecksofa

MEHR DAZU
Das Sofa ist so viel mehr als nur ein Möbelstück
Auf dem Sofa, egal ob liegend oder sitzend, erleben wir unvergessliche Augenblicke. Hier führen wir Gespräche und quasseln mit der besten Freundin. Hier werden Tränen getrocknet, hier wird gelacht. Die Kinder veranstalten eine Kissenschlacht, der Hund macht es sich bequem – ob er es nun darf oder nicht! Wenn wir krank sind, verkriechen wir uns auf unser Sofa. Wir erleben angesagte Blockbuster, die neuesten Kinderfilme – natürlich gemeinsam auf dem Sofa. Bei jedem Fußballspiel muss das gute Stück viel aushalten und eine WM bringt so manches Sofa an seine Grenzen. Fakt ist, dass ein Sofa durchschnittlich Zeuge von 293 Streits, 1174 Küssen und 1369 Liebkosungen wird. Hätten Sie das gewusst?

DAS SOFA

Und was wären Serien ohne Sofa?

Dafür gibt es unzählige Beispiele, von denen hier nur einige genannt seien: Fast jeder kennt die Eröffnungssequenz der Zeichentrickserie „Die Simpsons“, in der sich Bart, Lisa, Homer und der Rest der Familie gemeinsam auf die Couch vor den Fernseher setzen. Dann ist da noch die beliebte Serie „Friends“, in der sich die Clique unzählige Male auf dem orangefarbenen Sofa im Café Central Park trifft. Berühmt ist auch die gemusterte Couch aus „Eine schrecklich nette Familie“, die zur damaligen Zeit in Tausenden von US-amerikanischen Haushalten zu finden war.

Das Sofa ist ein derart beliebtes Möbelstück, dass alles, was auf ihm passiert, ebenfalls Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ein Sofa schafft eine persönliche und intime Atmosphäre. Politiker, Sänger, Schauspiele – alle öffnen sich auf einem Sofa Millionen von Zuschauern und erzählen aus ihrem Leben. Geschichten aus dem Alltag berühmter Persönlichkeiten – am besten von ihnen selbst erzählt – kommen an, daran besteht kein Zweifel! Und am glaubhaftesten auf einem Sofa.

Ein Sofa ist nicht nur ein Möbelstück, es ist ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens – es gehört fast schon zur Familie und obwohl wir jeden Tag auf unserem Sofa Platz nehmen, wissen wir doch wenig über seine Geschichte und über all die Planungsmöglichkeiten, Zusatzausstattungen, Stoffe und Leder, mit denen das Sofa zu „deinem Sofa“ wird.

Interessante Fakten und Geschichtliches

Der Begriff „Sofa“ ist von der lateinischen Bezeichnung für Ruhebank „suffa“ abgeleitet. Die Sofas waren im 17. Jahrhundert dem Adel vorbehalten, da ihre Herstellung sehr aufwendig und die Materialien sehr teuer waren. Gut, dass sich das geändert hat. Eine Frage, die sich immer wieder stellt: Sagt man Sofa oder Couch? Die Amerikaner nutzen letzteres, die Briten dagegen sind da indifferent: Die Upper Class sagt lieber Sofa – das klingt für sie kultivierter als Couch. Uns ist es egal, die Hauptsache ist, es ist bequem. Damals bestand ein Sofa aus einem Holzgestell, das vom Sattler oder Tischler hergestellt wurde. Er umwickelte es dann mit verschiedenen weichen Materialien wie Rosshaar, Wolle oder Federkissen. Zum Schluss folgte ein Bezug aus Stoff. Am Anfang war das Sofa ein massives Holzmöbelstück. Nach und nach wurde es aber filigraner. Der Adel nutzte die Sofas zu jener Zeit tagsüber zum Liegen und Ausruhen. Deshalb hatten diese Modelle auch oftmals keine Rückenlehnen, sondern hohe Seitenteile für einen guten Liegekomfort. Die damaligen Sofas lassen sich gut mit den heutigen Ottomanen oder Récamieren vergleichen – besser bekannt als Chaiselongues oder Liegesofas. Und dank des schönen Geschlechts, das zu enge Korsetts trug, erhielten diese Sofas auch den Namen Fainting Couch, zu Deutsch: Ohnmachtssofa.
Seit dem 19. Jahrhundert besitzen Sofas eine Rückenlehne und sind mit Sprungfedern ausgestattet. Ab jener Zeit kam es dann auch zu einer Verstärkung der Polsterungen. Seitdem werden Sofas häufiger zum Sitzen als zum Liegen verwendet. Im Laufe der Industriellen Revolution entwickelte sich das Sofa vom Luxus- zum Massenprodukt. Trotzdem war es damals noch etwas Besonderes und wurde an einem Ort aufgestellt, an dem die Gäste empfangen wurden.

Um 1900 erfreuten sich Polstergarnituren einer großen Beliebtheit, die meist aus zwei Sesseln und einem Sofa bestanden. Mit Beginn des 20. Jahrhunderts wurden Sofas immer erschwinglicher. Fast jeder konnte sich nun ein solches Möbelstück leisten. Dementsprechend wurde auch die Auswahl zunehmend größer. So gab es in den 70er-Jahren beispielsweise Sofas in vielen auffälligen Mustern und Farben wie Orange, Braun, Grün und Grau. Auch karierte Sofas waren zu jener Zeit angesagt. Heute dominieren wieder etwas schlichtere Farben den Sofa-Markt. Im Trend sind insbesondere Modelle in Grau, Beige und Weiß. Aber auch außergewöhnliche Farbnuancen sind möglich. In puncto Form und Material bleiben heutzutage ebenfalls keine Wünsche offen.

Und mal ehrlich: Was, wenn Sofas sprechen könnten? Wir sind uns sicher, sie hätten eine Menge zu erzählen. Sicherlich würde uns die Couch aus dem Oval Office im Weißen Haus, der Sessel von Marilyn Monroe oder das Sofa von Kurt Cobain Unmengen von Intrigen, Geschichten und Geheimnissen verraten!

Wir halten fest, es ist des Deutschen liebstes Möbel: das Sofa

Und es gibt die verschiedensten Looks, Designs und Formgebungen für dieses Polstermöbel. Vom günstigen 2-Sitzer bis hin zur luxuriösen Leder-Polsterlandschaft bleibt Ihnen die freie Auswahl aus einer fast unendlichen Zahl an bequemen und bildhübschen Sofas, Couches und Polstergarnituren. Ob Einzelsofa, Récamiere oder Wohnlandschaft, eine schöne Ecklösung, mit oder ohne Funktionen wie elektrischen oder manuellen Verstellmöglichkeiten: Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Zusatzausstattungen wie Bettfunktionen, Querschläferfunktionen und vielem mehr. Schon lange heißt es nicht mehr „schön oder bequem“. Wir können heute beides – unsere Sofas sind zu wahren Alleskönnern geworden, bei uns finden Sie sprichwörtlich die „eierlegende Wollmilchsau.“

Wir präsentiere Ihnen in Trier Quint auf über 3500 m² verteilt auf vier Etagen „das Sofa“! Ob in Leder oder Stoff, ob als Wohnlandschaft oder Einzelsofa mit oder ohne Zusatzausstattung: Bei uns finden Sie seit über 30 Jahre die schönste Ausstellung rund ums Sofa. Die Liebe zu Möbeln, die über 30-jährige Erfahrung rund um Polstermöbel sowie der Anspruch, die Wünsche jedes Kunden individuell zu erfüllen, sind der Garant unseres 30-jährigen Erfolges. Wir sind und bleiben eine polsterverrückte Familie.
MEHR Über uns
Das Alleskönner-Sofa
Nachdem wir uns mit der Geschichte des Sitzmöbels auseinandergesetzt haben, lässt sich die Geschichte des Sofas doch recht einfach, kurz und knackig zusammenfassen: Am Anfang waren Sofas schön. Dann wurden sie bequem. Nach geraumer Zeit wurden Sofas praktisch. Man könnte meinen in der Geschichte des Sofas habe sich die letzten Jahre nicht viel getan. Weit gefehlt. Gerade in den letzten Jahren hat das Sofa einen wahren „Entwicklungsschub“ hingelegt. Nicht mehr nur schön, sondern vor allem praktisch muss es sein. Und vor allem: Es muss individuell auf Ihre Bedürfnisse anzupassen sein. Jeder Mensch ist unterschiedlich gebaut, mal etwas schwerer, mal etwas leichter, mal etwas größer, mal etwas kleiner und dann sollen diese verschiedenen Menschen sich auch noch auf einer Couch, auf einem Sofa wohlfühlen? Ja, heute ist alles machbar. Ein wahrer Alleskönner, der durch seinen Look besticht, durch seine durchdachten Zusatzfunktionen überzeugt und durch seinen Komfort begeistert! Ein Sofa ist heute einfach mehr als eine einfache Sitzgelegenheit, es ist das Zentrum Ihres Zuhauses.
Weiteres Wissenswertes

Bezugsmaterialien

MEHR DAZU

Stoffe

MEHR DAZU
Wunschsofaermittler
Kontakt
facebook-squareinstagram